Kommentare: 15
  • #15

    Wolfgang Sterr (Sonntag, 09 September 2018 12:41)

    Nach der Grundausbildung in Roth landete ich Anfang April 1973 beim FlaRakBtl 34 in der StabsBttr. Im Sachgebiet 1 wurde ich bei OLt Badelt in der Zeichenstelle eingesetzt.
    Von hier wechselt ich schnell zur 1. Batterie wo meine Ausbildung zum Rechnungsführer begann. Der damalige Chef war Maj Virneburg und Spieß war SF Hofmeister. Ich wurde nach der Ausbildung Nachfolger von OF Ingo Schäfer als hauptamtlicher Rechnungsführer der 1.Batterie. Aus privaten Gründen beantragte ich 1978 meine Versetzung zum Fernmeldesektor F nach Kötzting. Nach dem erlernen der tschechischen Sprache am Bundessprachenamt in Köln war ich als Horchfunkmeister der Fernmelde- und elektronischen Aufklärung in den Türmen auf dem Hohenbogen eingesetzt. Nach meinem Wechsel in die Laufbahn der Fachoffiziere kam ich auf Umwegen wieder nach Kötzting zum FmSkt F und war dort als letzter Chef für den Rückbau der Türme auf dem Hohenbogen (Schließung Dez 2003) und der Hohenbogenkaserne in Kötzting(Schließung Juni 2004) verantwortlich. Die letzten drei Jahre meiner Bundeswehrzeit war ich in Neunburg vorm Wald bei der PzArt 113 (6 Monate), beim VBK 66 in Landshut als S3 Offz und zum Schluss beim FmBtl 4 in Cham. Meine Dienstzeit endete Ende August 2007. Allen ehemaligen Rottenburgern die sich an mich noch erinnern herzliche und kameradschaftliche Grüße.

  • #14

    Hubert Baumeister (Samstag, 09 Juni 2018 09:52)

    Die Internet - Seite der 43/34 er ist sehr gut aufgemacht. Mein Kompliment!
    Die ersten 3 Monate meiner Dienstzeit im LwFlaBtl43 verbrachte ich ab 10/62 als Rekrut in der Saarburg-Kaserne in Landsberg. Chef der Ausbildungsbatterie war Hptm Korn, mein Zugführer war Fw Gruner. Gruppenführer der 6. Gruppe war der GefrUA Knödler. Damals wurden OAs und Wehrpflichtige gemeinsam ausgebildet, die Idee war sicher nicht schlecht. Wegen der Kuba-Krise wurden wir zwischenzeitlich zu Fla-Kanonieren umfunktioniert. Die eigentliche Vollausbildung an der Kanone L 70 begann dann 1/63 und dauerte 3 Monate.

    Hubert Baumeister (später LAR 5, LAR 1 und FlaRaktBtl 31/38)
    eh.baumeister@hotmail.de

  • #13

    Huber Olaf (Montag, 16 April 2018 20:27)

    Hallo Kameraden !
    War eine schöne Zeit in der Zweiten . Schade dass von Kaserne nicht mehr viel steht.
    Die Kameradschaft war damals super,vermisst man im Beruf sehr.
    Gruss an alle Kameraden

  • #12

    Nastoll Wolfgang (Freitag, 16 März 2018 00:03)

    Hallo Kameraden!
    Ich möchte gerne auf den diesjährigen Ausstellungstag in unserem Muna-Museum in Markt Bergl am 10.Juni aufmerksam machen.Ist sehr interessant,auch HAWK sind da..!www.muna-museum.de/markt bergl
    A herzliches grüßla, Wolfgang (Pferde-Stuffz.)

  • #11

    Dieter Suttner (Sonntag, 11 März 2018 09:13)

    Hallo
    Wie doch die Zeit vergeht
    Viele Grüße an die ehemaligen aus der zweiten unter (Olt Fritsch)
    und der vierten KB unter ( OFw Herrnhaus – Ofw Meister
    Radaruffz von 1986 – 1989
    Grüße an alle der 2 KB und 4 KB in der 2/34
    Vielleicht sieht man sich mal !

  • #10

    SU Veitengruber (Samstag, 22 April 2017 14:05)

    Schöne Grüße von SU Veitengruber 2./34

  • #9

    HFW d. R. Harry Pycha (Samstag, 26 November 2016 12:31)

    Die Website sieht einfach Hammermässig aus. Grosses Lob an Dieter. Habe auch wieder neues Bildmaterial aus den Jahren 1964/66 erhalten und überarbeite diese. Filme sind auch noch vorhanden.
    Wir sind immer noch AT Blazing Skies

  • #8

    Nastoll Wolfgang (Samstag, 12 November 2016 21:41)

    Hallo Kameraden!
    Heute vor acht Tagen war ich am Ehemaligentreffen der DSU.
    Es war wunderschön die alten Gesichter wiederzusehn!
    Ich hoffe das wir bald wieder ein so schönes Treffen haben!
    Mit kameradschaftlichem Gruß
    Wolfgang

  • #7

    Markus Dott (Dienstag, 18 Oktober 2016 18:22)

    sehr schöne Internetseite !!!!!!

  • #6

    Nastoll Wolfgang (Montag, 22 August 2016 22:18)

    Hallo an alle 34er! Besucht mal unser Muna Museum im Range Complex Oberdachstetten! Es ist sehr interessant und stellt aus was so zwischen 1900 bis jetzt in Bayern an Miliär war. Auch eine Training Missiale HAWK mit unserem Wappen ist da...
    Mit Kameradschaftlichem Gruß SU Nastoll (Pferdestuffz)

  • #5

    OF d. R. Rainer Koch (Donnerstag, 21 Juli 2016 14:47)

    Hallo Kameraden,
    hier habe ich Kamerad Peter Kronisch wieder gefunden.
    Wir waren lange Zeit in Burbach FlaRakBtl 22
    mit kameradschaftlichen Gruß
    Rainer Koch

  • #4

    Patrick (Dienstag, 14 Juni 2016 21:58)

    Sehr schöne Internetseite!!!

  • #3

    Hick, Walter (Mittwoch, 25 Mai 2016 13:02)

    Hallo zusammen,
    ich bin zufällig auf Eure Webseite gestoßen und muß Euch ein Riesenkompliment machen.
    Ich selbst war mit 19 Jahren (heute 68) als "Rekrut der ersten Stunde" mit dabei, als die Kaserne in Rottenburg eingerichtet wurde. Wir haben wochenlang Betten und Schränke vom Bahnhof in die MAN geladen und hoch zur Kaserne gefahren.. Mir ist auch noch ein weniger schönes Ereignis in Erinnerung geblieben, als ein Kamerad aus unserer Stube mit seinem bunt angemalten FIAT 500 auf dem Weg in den Ort direkt auf die kleine
    Kapelle gerast ist und dabei starb.
    Der Kommandeur hieß damals Matiszyk (oder so ähnlich).
    Ich war bei den Kraftfahrern und habe heute noch mein Fahrtenheft von damals. Der Schirrmeister hieß Wittig oder Wittich ??

    Alles Gute noch für die Zukunft.

    Walter Hick
    Gerhart- Hauptmann- Str. 15
    67258 Heßheim
    mail: hick.walter@gmail.com

    P.S.: es würde mich interessieren, was aus dem Kasernengelände gemacht wurde.

  • #2

    A. Freimuth (Mittwoch, 23 September 2015 18:54)

    Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Internetseite. Sehr schön gemacht und viele Bilder.
    Habe einige Kameraden erkannt, die ich als alter Niker und PATRIOT in Fort Bliss getroffen habe.
    Beste Grüße an meinen alten Spieß Peter Kronisch.

  • #1

    Wolfram Brandemann (Sonntag, 26 Juli 2015 12:38)

    Hallo 34ger und Ehemalige,
    Rainer Gummert hatte mich auf der Homepage der 38ger angeschrieben und um Kontakt-informationen angefragt (wir kennen uns aus den USA) aus einer Lehrgangs- und Wohngemeinschaft. Hier also meine Adresse und Telefon Nr.
    W. Brandemann, Pfarrstr. 4, 85416 Langenbach (also ganz aus der Nähe :-) da wohne ich schon über 30 Jahre. Tel. 08761-8403 (w.brandemann@t-online.de) Bitte informiert ihn falls er nicht selbst das Gästebuch aufruft. Gruß auch an Kurt Streiter und Rainer Gottwald.
    Wolfram Brandemann.
    (übrigends sehr schöne Aufmachung Eurer Home page)

Unsere Wappen im Laufe der                            Jahre

Wetter Rottenburg (Laaber) by www.wetter-deutschland.com
Alles zum Wetter Deutschland